Hoverboard Käuferhandbuch

Unten sind die wichtigsten Funktionen, nach denen Sie in einem Hoverboard suchen sollten.

1. Sicherheit geht vor – UL 2272 Brandschutzzertifizierung

Ihr wichtigstes Anliegen ist die Sicherheit, so der Street Skate Hoverboard Test. Vor einigen Jahren waren Hoverboards bekannt dafür, sich in Brand zu setzen, und seitdem hat die Industrie die verantwortungsvolle Aufgabe übernommen und sie viel sicherer gemacht. Du wärst schwer unter Druck, heute irgendwelche Brandmeldungen zu finden. Achten Sie in erster Linie auf die UL 2272 Zertifizierung auf jedem Hoverboard, das Sie kaufen. Das bedeutet, dass es alle Sicherheitstests bestanden hat und für Sie sicher zu fahren ist, deswegen hat auch a-zet.de mehrere Hoverboards getestet.

2. Die richtige Reifengröße – für das jeweilige Gelände

Die Reifengröße ist ein wichtiger Faktor, wenn es um Hoverboards geht. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich. Einige sind kleiner und andere größer. Die Reifengröße beeinflusst nicht nur die Stabilität der Fahrt, sondern auch, wohin man mit ihr fahren kann und welche Art von Gelände sie bewältigen kann. Wenn Sie einfach nur auf dem Bürgersteig durch die Nachbarschaft surfen möchten, werden kleinere Reifen den Zweck erfüllen. Wenn Sie mehr tun und „Offroad“ fahren wollen, wünschen Sie sich größere Reifen, die mehr Arten von Gelände besser bewältigen.

3. Die ideale Akkulaufzeit und Ladezeiten

Längere Akkulaufzeit ist gut, aber es ist nicht alles. Zum Beispiel, was nützt eine lange Akkulaufzeit, wenn Ihr Hoverboard nur 5 MPH erreicht. Sie möchten einen langlebigen Akku mit Geschwindigkeit, Leistung und Ladezeit in Einklang bringen. Achten Sie auf eine lange Akkulaufzeit in einem Modell, das auch die gewünschte Geschwindigkeit liefert.

Ein weiterer wichtiger Faktor sind die Ladezeiten. Sie wollen nicht 6 Stunden warten, um Ihren Akku aufzuladen, wenn es Ihnen nur 3 Stunden Fahrtzeit und eine geringe Reichweite von 6 Meilen gibt. Auch hier ist das, wonach du suchen möchtest, eine Balance, die für dich funktioniert. Heutzutage ist eine Ladezeit von 1 oder 2 Stunden akzeptabel, abgestimmt auf die Leistung und die Lebensdauer der Batterie während der Fahrt.

4. Stellen Sie sicher, dass Sie die Strecke zurücklegen können.

Neben der Akkulaufzeit und den Ladezeiten ist die Reichweite, die Ihr Hoverboard mit einer einzigen Ladung liefert, eine der wichtigsten Überlegungen. Suchen Sie nach der besten Hoverboard Range, die Sie bekommen können, um das Beste aus Ihrem Kauf herauszuholen. Eine große Reichweite mit kurzen Ladezeiten bedeutet weniger Wartezeiten und mehr Anlaufstellen. Eine gute Reichweite für die besten Hoverboards beträgt 9-12 Meilen.

5. Eine solide und dennoch leichte Konstruktion

Wie jedes andere Fahrzeug, eines Ihrer wichtigsten Anliegen sollte die Qualität der Konstruktion sein. Du willst einen robusten und robusten Rahmen, der lange hält. Einige Modelle bieten sogar kratzfeste Materialien. Die Wahl eines starken und soliden Schwebeboards bedeutet, dass es eine längere Lebensdauer hat.

Neben einer soliden Konstruktion wünschen Sie sich auch eine leichte Einheit. Ein leichteres Schwebeboard bedeutet im Allgemeinen mehr Geschwindigkeit und eine bessere Akkukapazität. Es sorgt auch für eine sanftere Fahrt.

6. Leistungsstarke Hoverboardmotoren machen’s möglich

Je leistungsstärker die Motoren, desto mehr kann Ihr bestes Schwebeboard liefern. Ein 250-Watt-Motor ist in Ordnung, aber zwei 250-Watt-Motoren werden Ihnen viel mehr Leistung geben. Das kann mehr Geschwindigkeit bedeuten. Es bedeutet auch mehr Funktionen und insgesamt eine bessere Leistung. Je größer, desto besser.