Planung eines Umzugs: Was muss man beachten? – BBC Online Magazin

Ein Umzug ist immer mit einer Menge Arbeit verbunden. Aber wenn man ein paar Dinge beachtet, kann man die ganze Sache viel entspannter angehen. Auf was sollte man bei der Wohnungssuche achten? Welche Kriterien sind besonders wichtig? Und was muss man beim Kistenpacken beachten? Wir geben euch Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr. Ein Umzug ist immer mit Stress verbunden. Doch wenn man sich gut organisiert und die richtigen Leute zur Hilfe nimmt, kann man den Umzug souverän meistern!

1: Bezahlen Sie nicht für Verpackungsmaterial

Sie können alle Umzugskartons kostenlos in Verpackungs- und Lebensmittelgeschäften erhalten.

Ein Umzug ist eine Menge Arbeit, und selbst wenn Sie an einen günstigeren Ort umziehen, kann er Ihren Geldbeutel stark belasten. Warum also für Umzugsmaterial bezahlen, das Sie kostenlos bekommen können? Haben Sie die Anzahl der Kartons geschätzt, die Sie für Ihr Hab und Gut benötigen? Dann multiplizieren Sie diese Zahl sicherheitshalber mit 20 Prozent und suchen Sie Ihre örtlichen Haushaltswaren- oder Kaufhäuser auf. Versuchen Sie es auch in Ihrem örtlichen Lebensmittel- oder Verpackungsgeschäft, aber vermeiden Sie Kartons mit Tiefkühlkost oder Gemüse, da sie Wasserschäden oder Lebensmittelflecken aufweisen können.

Fragen Sie jemanden, wann der Laden die Lieferungen erwartet. Vielleicht ist man sogar bereit, einige Kartons und Packpapier für Sie bereitzustellen. Nach ein paar Besuchen im richtigen Geschäft haben Sie alle Kartons, das Packpapier und die Luftpolsterfolie, die Sie brauchen, ohne den hohen Preis zu zahlen. Und wenn Sie die Kartons in Ihrem neuen Zuhause auspacken, achten Sie darauf, dass Sie jedes Stück Packpapier glattstreichen, um sicherzugehen, dass Sie jedes kleine Stück finden, vor allem, wenn Sie beim Packen der Kartons Hilfe hatten.

Es ist wirklich wichtig, bei einem Umzug nicht mehr Geld auszugeben, als unbedingt nötig. Viele Menschen denken, dass sie für die Verpackung ihrer Sachen viel Geld ausgeben müssen. Das stimmt jedoch nicht. Es gibt viele Möglichkeiten, an günstiges oder kostenloses Verpackungsmaterial zu gelangen. Zum Beispiel können Sie bei Freunden, Familie oder Nachbarn nach kostenlosem Verpackungsmaterial fragen. Auch viele Supermärkte geben kostenloses Verpackungsmaterial ab. Wenn Sie also etwas Zeit investieren, können Sie sich viele Kosten sparen. Ein weiterer Tipp ist es, bei der Wahl des Umzugsunternehmens genau zu vergleichen. Viele Unternehmen bieten ähnliche Leistungen zu sehr unterschiedlichen Preisen an. Es lohnt sich also, die Angebote genau zu vergleichen und das für Sie günstigste Unternehmen auszuwählen. Wenn Sie bei Ihrem Umzug clever vorgehen, können Sie viel Geld sparen. Nehmen Sie sich etwas Zeit für die Planung und suchen Sie nach günstigen Möglichkeiten, um Ihre Sachen zu verpacken und zu transportieren. Auf diese Weise wird Ihr Umzug deutlich günstiger und entspannter.

Eine Möglichkeit, kostenlos an Verpackungsmaterialien zu gelangen, ist das Aufstellen einer Anfrage bei einer Online-Umzugsgemeinschaft. Viele Menschen, die umziehen, sind bereit, ihre alten Umzugskartons und anderes Verpackungsmaterial kostenlos abzugeben. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Eine weitere Möglichkeit, kostenlos an Verpackungsmaterialien zu gelangen, ist das Aufstellen einer Anfrage in lokalen Facebook-Gruppen. Es gibt immer mehr Menschen, die über Facebook verkaufen oder verschenken wollen. Durchsuchen Sie einfach Ihre lokalen Gruppen und stellen Sie eine kurze Anfrage nach alten Umzugskartons oder anderem Verpackungsmaterial. Eine weitere großartige Möglichkeit, kostenlos an Verpackungsmaterialien zu gelangen, ist das Durchsuchen von örtlichen Recycling-Stationen. Viele Menschen werfen ihre alten Umzugskartons und anderes Verpackungsmaterial in den Müll, aber Sie können dieses Material kostenlos abholen und recyceln. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Schließlich können Sie auch in Geschäften nach alten Umzugskartons oder anderem Verpackungsmaterial fragen. Viele Geschäfte sind bereit, dieses Material kostenlos abzugeben, damit es nicht im Müll landet. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

2: Planen Sie die neuen Räume, während Sie die alten packen

Sie werden nicht in der Lage sein, in Ihrer neuen Wohnung alles genau so einzurichten wie in Ihrer Alten, und wer will das schon? Ihre neue Wohnung ist eine frische Palette für neue Ideen. Aber Fotos von jedem Zimmer zu machen, bevor Sie mit dem Einpacken Ihrer alten Wohnung beginnen, hilft Ihnen bei der Planung des Auspackens. Außerdem sparen Sie dadurch eine Menge Zeit. Sie können sehen, was funktioniert hat, und sich daran erinnern, was sich vielleicht in einer ausgepackten Kiste versteckt hat.

Vergessen Sie nicht, Fotos von komplizierten elektronischen Anschlüssen zu machen, damit Sie sie wieder zusammenbauen können. Wenn Sie einen Grundriss für Ihr neues Zuhause finden, haben Sie einen noch detaillierteren Plan. Die Tip Top Umzugsfirma besitzt eine Menge an Fahrzeugen damit der Umzug ohne Probleme stattfinden kann.

Drei Tipps für vor dem Start

Ein Umzug ist eine große und aufregende Veränderung. Aber er kann auch sehr nervenaufreibend sein, vor allem wenn man nicht gut organisiert ist. Das Wichtigste bei der Planung eines Umzugs ist es, die richtigen Leute für die Arbeit zu finden und alles im Voraus zu planen. Im Folgenden findest du eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten, die du bei der Planung deines Umzugs beachten solltest.

1. Zuerst solltest du dir überlegen, ob du den Umzug selbst stemmen kannst oder ob du Hilfe in Anspruch nehmen willst/musst. Falls letzteres der Fall ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Du kannst Freunde und Familie bitten oder aber professionelle Hilfe in Form einer Umzugsfirma in Anspruch nehmen. Überlege dir hier gut, was für dich die beste Option ist – denn nur so wirst du auch zufrieden sein!

2. Mach dich frühzeitig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vertraut und lass dir genau zeigen, welche Route du nehmen musst, um an dein Ziel zu gelangen. So vermeidest du Stress und Hektik vor Ort und weißt genau Bescheid, falls doch etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.

3. Informiere dich rechtzeitig über die Formalitäten rund um den Umzug – insbesondere dann, wenn es sich um einen internationalen Umzug handelt! Dazu gehört unter anderem das Beantragen eines Visums sowie das Einhalten der Fristen für die Abmeldung bzw. Anmeldung beim jeweils zuständigen Standesamt. Wenn du dich für einen Umzug entscheidest, gibt es eine ganze Reihe von Formalitäten, die du erledigen musst. Informiere dich am besten schon frühzeitig darüber, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Zunächst einmal musst du dich bei deiner Gemeinde ab- und ummelden. Dies ist wichtig, damit deine Adresse in allen offiziellen Schreiben korrekt angegeben ist. Auch für die Zustellung von Briefen und Paketen ist es wichtig, dass deine neue Adresse bekannt ist. Darüber hinaus musst du auch deinen Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt anmelden. Hierbei handelt es sich um eine staatliche Institution, die für die Verwaltung der Melderegister zuständig ist. Auch hier ist es wichtig, dass deine neue Adresse korrekt angegeben ist, damit du keine Probleme mit der Zustellung von Briefen und Paketen bekommst. Außerdem musst du dich auch um die Kündigung deiner Wohnung kümmern. Informiere hierzu am besten rechtzeitig deinen Vermieter und kläre alle Fragen rund um die Kündigung. Denk daran, dass du in der Regel eine Frist von drei Monaten einhalten musst, bevor du deine Wohnung tatsächlich verlassen kannst. Wenn du all diese Formalitäten erledigt hast, steht dem Umzug nichts mehr im Weg!

Bevor Sie einen Möbelpacker suchen, sollten Sie die Baseler Umzugsbranche verstehen – BBC Online Magazin

Ein Umzugsunternehmen ist ein Unternehmen, das Menschen und Unternehmen dabei hilft, ihre Güter von einem Ort zum anderen zu transportieren. Normalerweise verwenden sie Umzugswagen, aber für internationale Umzüge oder wenn eine Lagerung erforderlich ist, können sie auch spezielle Containerfahrzeuge oder Schiffscontainer verwenden. Nationale Unternehmen sind in der Regel mit lokalen Niederlassungen oder angeschlossenen Vertretungen organisiert. Diese Zugehörigkeit kann in Form eines Franchisesystems erfolgen, bei dem der lokale Vertreter ein Franchisenehmer eines nationalen Unternehmens ist, oder in Form einer Genossenschaft, bei der der lokale Vertreter einen Anteil an dem nationalen Unternehmen besitzt. Eines der besten Umzugsunternehmen finden Sie bei Umzüge Basel.

Es gibt auch viele kleine unabhängige Umzugsunternehmen, die in einem bestimmten lokalen Gebiet tätig sind. In Deutschland müssen alle legitimen zwischenstaatlichen Umzugsunternehmen lizenziert werden. Etwa die Hälfte der Bundesländer reguliert lokale oder innerstaatliche Umzugsunternehmen. Eingebettet in die Umzugsindustrie sind die Dienstleistungen von Unternehmen, die Lastwagen/Anhänger/Umzugsgeräte vermieten, und Unternehmen, die Umzugsmaterial für Menschen verkaufen, die selbst packen und umziehen möchten. Diese beauftragen dann einen professionellen Möbelpacker, der einen Umzugswagen belädt, zum neuen Wohnort fährt und ihn dort wieder auslädt. Vermietungsunternehmen bieten in der Regel einige Schulungsinformationen für Heimwerker an, die ihre Miet-LKWs, -Anhänger oder -Geräte für den Umzug selbst nutzen wollen.

Eine der größten Herausforderungen bei einem Umzug ist es, die Umzugsbranche zu verstehen.

Warum ist das so wichtig?

Weil Sie bei der Recherche nach Umzugsunternehmen und der Planung Ihres Umzugs auf verwirrende Terminologie stoßen werden, und wenn Sie nicht wissen, womit Sie es zu tun haben, werden Sie Fehler machen – und Fehler bei der Auswahl eines Umzugsunternehmens sind schmerzhaft.

Hier ist ein kurzer Leitfaden für die Umzugsbranche:

Arten von Umzügen

Wenn Sie einen Umzug innerhalb Ihres Bundeslandes durchführen, wird dieser als innerstaatlicher Umzug bezeichnet, und Sie zahlen meist nach Stunden und der Anzahl der eingesetzten Umzugshelfer. Dieser Umzug und die von Ihnen eingesetzten lokalen Umzugsunternehmen werden von der Regierung Ihres Bundeslandes geregelt.

Wenn Ihr Umzug zwischen den Bundesländern stattfindet, spricht man von einem zwischenstaatlichen Umzug, bei dem der Preis vom Gewicht abhängt.

Arten von Umzugsunternehmen

Eine Van Line ist ein großes Umzugsunternehmen, das national und oft auch international tätig ist und lokale Vertreter einsetzt, um mit den Menschen zu arbeiten, die tatsächlich umziehen.

Es gibt ca. 25 Speditionen, die jeweils eigene Unternehmensstrukturen haben, die sowohl öffentliche als auch private Unternehmen umfassen. Zu den größten Umzugsunternehmen gehört Jost Transport.

Umzugsvermittler – Umzugsvermittler verbinden Sie mit Umzugsunternehmen, die Ihren Umzug durchführen können. Sie sollten vorsichtig sein, mit ihnen zu verhandeln, da Sie nicht in der Lage sind, die Qualität des Umzugsunternehmens, seine Lizenzierung und seine Versicherung zu überprüfen – und Sie könnten am Umzugstag eine große Überraschung erleben. Zumindest sollte der Makler Ihnen den Namen des Umzugsunternehmens nennen; wenn Sie diesen nicht erhalten, suchen Sie sich ein anderes Umzugsunternehmen. Bevor Sie Ihr Haus verkaufen, sollten Sie eine Umzugsfirma beauftragen.